Fibromyalgie – was ist das eigentlich genau?

Lange Zeit galt Fibromyalgie als rätselhafte Erkrankung. In den letzten Jahren hat die Forschung große Fortschritte gemacht, die zum besseren Verständnis der Krankheit beitragen. Doch auch heute noch durchleben viele Betroffene eine Odyssee von einem Arzt zum anderen, bis endlich die Diagnose gestellt wird. So kommt es allzu häufig vor, dass Betroffene wie Hypochonder behandelt werden. Die ständigen Schmerzen ohne ersichtlichen Grund können so zur echten Zerreißprobe werden.

  • Was ist Fibromyalgie?

    Was ist
    Fibromyalgie?

    Der Begriff Fibromyalgie bedeutet wörtlich übersetzt „Faser-Muskel-Schmerz“. Zu den Kernsymptomen der Erkrankung zählen chronische Schmerzen in mehreren Körperregionen, die von Schlafstörungen und/oder Erschöpfungszuständen begleitet werden.

    mehr erfahren
  • Fibromyalgie: Mythos oder Wahrheit?

    Fibromyalgie:
    Mythos oder Wahrheit?

    Fibromyalgie ist bis heute noch mit vielen Vorurteilen behaftet. Immer wieder bekommen Betroffene zum Beispiel den Vorwurf zu hören, es handele sich nur um eine eingebildete Erkrankung. Erfahren Sie hier, was wirklich stimmt.

    mehr erfahren
  • Fibromyalgie: Diagnose

    Fibromyalgie:
    Diagnose

    Bei Fibromyalgie handelt es sich um eine sogenannte Ausschlussdiagnose. Das heißt, dass im ersten Schritt andere Ursachen für die Beschwerden ausgeschlossen werden müssen. Erfahren Sie hier mehr darüber, welche Untersuchungen der Arzt durchführt.

    mehr erfahren
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.